7
Dez
2009

Welcome to Kaffering ..

.. Demotivatoren pur. Egal wie hart man ackert. Aber: Egal. Die Richtung passt eigentlich in den kompletten letzten Jahren richtig gut, der Trend geht weiterhin klar nach vorne. Und ich bin einer Menge treuen Kunden, anderen 'Auftraggebern' und meinen Netzwerkpartnern unglaublich dankbar auch für viele schöne Erlebnisse - gerade auch wenn ich auf die letzten selbständigen Jahre zurückschaue.

Aber die Schritte sind oft so winzig und die Fehlschläge und verlorenen Hoffnungen nagen. Man studiert, probiert, überfordert sich fast, ackert - drei Schritte vor zwei zurück - Man bringt sich halb um und was bleibt ,) üfffffffpfpppppffffüüü... Immer wieder durchaus respektable Achtungserfolge aber viel auch sinnloses Gerenne, viel Kopfweh, viel müde. Langsam die Frage: Ich bin jetzt X Jahre alt. Kann ichs überhaupt noch schaffen, ohne ein Wunder von außen, oder war die Flaute zu lang?? Hab ich mich schon zu viele Jahre mit Dreifachbelastung aufgerieben, um im entscheidenden Moment der Chance noch die geballte Kraft für den echten Durchbruch aufzubringen? Also: Das GROSSE Projekt - den Riesenkunden oder was auch immer, etwas auf jeden Fall für das man ggf. auch mal ein/zwei Jahre durchackern müsste - dafür aber drauf aufbauen kann.

"Leben ist das was passiert, während man daran arbeitet, seine Ziele zu erreichen." - Von wem ist das ,? Keine Ahnung aber Fakt ;) Also: Leben wirs weiter ... was auch sonst ... solangs das Ziel noch gibt, lohnt es sich. Also hopp, hopp an die Arbeit und - mit Shania Twain - "Up!!"

Trackback URL:
http://mamasatworklog.twoday.net/stories/6079961/modTrackback

wjs (Gast) - 7. Dez, 13:04

Und wer sagt, dass das besagte Wunder nicht einfach noch kommt ;? - Vielleicht ganz ohne Übermaß an Ackern?

tati (Gast) - 7. Dez, 14:22

Freue Dich. Es scheint ja im Moment noch gut zu laufen (im Gegensatz zu beim mir. - Danke liebe Wirtschaftskrise) ... Viel schlimmer find ich als ebenfalls Selbständige die Angst, das bisschen Erkämpfte wieder zu verlieren. Du nicht? lg t.

Webcat72 - 7. Dez, 14:42

.. ich finde es vor allem schwierig zu entscheiden, in welcher Richtung die Kraft am besten/effizientesten investiert ist. Möglichkeiten hat man, wenn man ordentlich ackert und sich nicht einschüchtern lässt ja immer tausende. Aber welche haben Zukunft???? Das ist die entscheidende Frage, finde ich. Die Konsequenz: Egal in was ich die Kraft stecke, ich habe immer irgendwie ein schlechtes Gewissen wegen dem in das ich sie gerade nicht stecke .. .,)
logo

Women At Work

Der ganz normale Wahnsinn

Willkommen !

Du bist nicht angemeldet.

ich bin ...

... inzwischen 40something, und mache "was mit Medien". Und kommt mir jetzt nicht mit "Die kleine Agentur am Rande der Stadt" ... - DER Blog ist woanders ;-)
Und hier? - Auf jeden Fall viel Diskutieren und Spass haben, ohne SchereImKopf und OutputMaximierungs-Formel. Das dann oft katzentypisch nachtaktiv, wegen meiner Kids. Eure Webcat72

Skypen statt tippen

My status

Tagging

Suche

 

Kontakt P-Mail

webcat72 at tminusonline punkt de

Gesagt:

Rücktritt
Burnout wünsche ich aus eigener Erfahrung wirklich...
schlaub - 28. Nov, 08:48
Suchmaschinenoptimierung
Als Ominös würde ich es jetzt nicht bezeichnen,...
Thomas (Gast) - 21. Dez, 12:36
Ich bin der selben Meinung,...
Ich bin der selben Meinung, obwohl Kaffee mir am wichtigsten...
Kerstin (Gast) - 14. Apr, 10:45
Hey, nur keine Panik...
Hey, nur keine Panik - der erste Tag vergeht immer...
Kerstin (Gast) - 14. Apr, 10:44
Ist das Manhattan? Ich...
Ist das Manhattan? Ich bin nicht sicher:)
kerstin (Gast) - 8. Apr, 13:53

Die Winter-Collection

Status

Online seit 4750 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Nov, 08:48
kostenloser Counter

BILD Dir Deine Meinung
Blogs
Endlich selbstaendig
Fies, gemein und realistisch
Job und Karriere
Journalismus
Krisen-PR & -Management
Maenner
PR Praxis
Voll das Leben
Wahlk(r)ampf
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren